April 2020
März 2020
Februar 2020
Januar 2020
Dezember 2019
November 2019
Oktober 2019
September 2019
August 2019
Juli 2019
Juni 2019
Mai 2019
April 2019
März 2019
Januar/Februar 2019
Putin-Lexikon
Putin-Reden
Sovetica
Schreckensorte in Osteuropa
Pressemedien in Osteuropa
Über 20 Jahre im Dienst der Information
Privater, politisch unabhängiger Presse-Blog zum Thema Osteuropa und Russland
_______________________________________________________________________





THEMEN UND LINKS IM NOVEMBER 2019

 

Rumänien

Präsident Klaus Johannis bleibt Präsident von Rumänien

Klaus Johannis bleibt weitere fünf Jahre Präsident Rumäniens. Der liberaldemokratische Amtsinhaber gewann klar die Stichwahl gegen die linke Gegenkandidatin, Ex-Ministerpräsidentin Viorica Dãncilã. Auf den 60 Jahre alten Johannis, dem ehemaligen Bürgermeister von Hermannstadt (Sibiu), entfielen mehr als 63 Prozent, während Dãncilã auf 36,9 Prozent der Stimmen kam. Die Wahlbeteiligung war mit 49,9 Prozent die niedrigste seit 1989. Die ersten fünf Jahre seiner Amtszeit waren mit einem fast ausweglosen Konkurrenzkampf mit den Postkommunisten, die die Regierung bildeten, verbunden.

Bei der ersten Wahl schnitt Johannis schlechter ab als seine Rivalin, die vom Parlament gestürzt wurde. Deshalb musste Johannis in die Stichwahl gehen. Nun besteht die Hoffnung, dass mit dem neuen Regierungschef Orban die Reformen endlich durchgesetzt werden können und der Kampf gegen die ewige Korruption Wirkung zeigt.

Hyperlinks dazu:
- Rumänien sehnt sich nach Normalität
- Präsident Johannis wiedergewählt
- Klaus Johannis muss in die Stichwahl
- Klaus Johannis hat die Rumänen enttäuscht
- Was Klaus Johannis für Rumänien alles getan hat
- Klaus Johannis gilt als Garant für Stabilität
- Klaus Johannis´ "Krieg" gegen die Postkommunisten
- Gespräch mit dem Bukarester Journalisten Herbert Gruenwald 
- https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Johannis
- https://de.wikipedia.org/wiki/Viorica_Dãncilã
- Neuer rumänischer Regierungschef heisst Ludovic Orban
- Brutale Morde an zwei Förstern und die Holzmafia in Rumänien
- Klaus Johannis erhält Aachener Karlspreis 2019
- Siebenbürgenlied
- Siebenbürgisch-Sächsisch

 

Russland

Umstrittenes Gesetz zur staatlichen Kontrolle des Internets in Russland in Kraft getreten

Mit einem umstrittenen Internetgesetz, das am 1. November in Kraft getreten ist, will Russland sich gegen Cyberangriffe schützen. Kritiker sehen darin einen Angriff auf die Freiheit und warnen vor chinesischen Verhältnissen. Die Organisation Reporter ohne Grenzen (ROG) kritisiert das Gesetz als weiteren Angriff auf die Presse- und Meinungsfreiheit. Doch die Umsetzung stösst auf Probleme. Auch für die Wirtschaft könnte das Gesetz größere Folgen haben. Tausende - vor allem junge Menschen - hatten im Frühjahr gegen das Gesetz demonstriert.

Hyperlinks dazu:
- Russlands WWW kommt unter staatliche Kontrolle
- Putin schottet Russlands Web ab
- Putins Versuch, das russische Internet zu isolieren
- Putin koppelt Russland vom Internet ab
- Putin will die totale Kontrolle über das WWW
- Schutz oder Kontrolle?


Russlands Jugend will auswandern

Viele junge Russen und Russinnen sind nicht zufrieden in ihrem eigenen Land. Mehr als die Hälfte der Russen im Alter zwischen 18 und 24 Jahren würde einer Umfrage zufolge am liebsten auswandern. Das ist ein Rekordwert seit zehn Jahren, wie das Meinungsforschungsinstitut Levada mitteilte. Allein von Mai bis September sei der Wert um 16 Prozentpunkte gestiegen.

Behördenwillkür, Polizeigewalt und eine zunehmende Einschränkung persönlicher Freiheiten sind die Hauptgründe für den Auswanderungswillen vieler russischer Jugendlicher. An zweiter Stelle wurdee die miese wirtschaftliche Lage genannt, dann die medizinische Versorgung und die politische Lage. Viele russische Jugendliche gelten als hervorragend ausgebildet. Sie beklagen der Levada-Umfrage zufolge aber auch, dass es in ihrer Heimat keine beruflichen Entwicklungschancen gebe.

Hyperlinks dazu:
- Russlands Jugend sieht in der Heimat keine Zukunft
- Mehr als die Hälfte russischer Jugendlicher will auswandern
- Junge Russen wollen auswandern
- Zahlen und Graphiken des Levada-Zentrums zum Emigrationswillen der russischen Jugend
- Russland-Länderanalysen Nr. 378: Gesundheitswesen
- Russland-Länderanalysen Nr. 377: Klimawandel

 


Osteuropa 

Fundamentale Liberalisierung Osteuropas blieb aus

Der liberale Mythos von «1989» besagt, dass die nach politischer und wirtschaftlicher Freiheit strebenden osteuropäischen Bevölkerungen den autoritären Kommunismus zu Fall brachten. Die politische Realitäten dreissig Jahre nach dem Ende des Staatssozialismus in Osteuropa sehen aber ein wenig anders aus. 30 Jahre nach dem Ende des Ostblocks sind autoritäre Regimes auf dem Vormarsch. Ivan Krastev und Stephen Holmes zeigen, warum sich die Osteuropäer als konservative Avantgarde sehen, die das wahre Europa verkörpert. Und Philipp Ther erklärt die Attraktivität der autoritären konservativen Populisten damit, dass sie das Schutzbedürfnis der Menschen begriffen haben.

- Eine fundamentale Liberalisierung der osteuropäischen Gesellschaften blieb aus
- "Was nach der Wende versäumt wurde": Neues Buch von Philipp Ther
- "Europadämmerung" von Ivan Krastev
- "Das Licht, das erlosch" von Ivan Krastev
- Wie osteuropäische Populisten die Abwanderung ihrer Bürger stoppen wollen
- Dreissig Jahre nach der Wende (von Karl Schlgel)ie

 

 Fall der Berliner Mauer vor 30 Jahren

Mit verschiedenen Links zu interessanten einschlägigen Themen erinnern wir an dieser Stelle an den Fall der Berloner Mauer vor 30 Jahren am 9. November 1989. Dieses einmalige Ereignis in Deutschland hatte damals weitreichende Konsequenzen für ganz Osteuropa, für Europa und die ganze Welt, denn es bedeudete gleichzeitig den Fall des Kommunismus in Osteuropa.

Hyperlinks dazu:

 - 9. November 1989: Der Tag, an dem die Mauer fiel
- Bundestag debattierte über Maueröffnung vor 30 Jahren

- Bundestag erinnerte an den Fall der Berliner Mauer vor 30 Jahren
- Der Fall der Berliner Mauer am 9.11.1989
- Nov. 10, 1989: Celebration at the Berlin Wall
- Tagesschau vom 9.11.1989
- Situation am 10.11.1989

- Die berühmte Pressekonferenz in Ost-Berlin vom 9.11.89

- Gunter Schabowski: „Nach meiner Kenntnis ist das sofort – unverzüglich“
- Günter Schabowski über seinen Reiseregelung-Versprecher vom 9.11.1989
- Egon Krenz über Günter Schabowskis Versprecher vom 9.11.1989
- Günter Schabowskis Reiseregelung-Ankündigung vom 9.11.1989
- Die letzte Truppe und der Fall der Berliner Mauer

- Demonstration auf dem Berliner Alexanderplatz vom 4.11.1989

- Ehrenparade der NVA anlässlich des 40. Jahrestags des Bestehens der DDR in Ost-Berlin
- Aktuelle Kamera, 06.10.1989 (40 Jahre DDR)
- Sowjetischer Staats- und Parteichef Michail Gorbatschow in Ost-Berlin (1989)
- Gorbatschows berühmte Worte von Ost-Berlin
- "Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben"
- Warum Gorbatschow seine Verbündeten fallenliess und die Vereinigung Deutschlands ermöglichte
- "Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben": Was Gorbatschow am 6. Oktober 1989 in Ost-Berlin genau gesagt hatte
- Interview mit Egon Krenz (russ.)

- Erich Mielke während der 11. Tagung der 9. DDR-Volkskammer am 13.11.1989
- Rede von Willy Brandt am 10.11.1989 in Berlin
- Erste Sitzung des Deutschen Bundestags nach der Wiedervereinigung am 4.10.1990
- Wie die Schweiz auf den Mauerfall reagierte
- Interviews mit Günter Schabowski
- Interview mit Erich Honecker
- Geheimakte Honecker

- 750-Jahrfeier in Ost-Berlin (1987)

- Die Berliner Mauer einfach erklärt
- Die Berliner Mauer
- Bau der Berliner Mauer am 12./13.8.1961 und der Kalte Krieg
- Wie es zum Bau der Berliner Mauer 1961 kam
- Pulverfass Berlin
- Der Todesstreifen - Anatomie einer Grenze und ein Opfer der Selbstschussanlage

- US-Präsident Ronald Reagan am Brandenburger Tor in Berlin (1987)
- US-Präsident Ronald Reagan am Checkpoint Charlie (1982)
- US-Präsident John F. Kennedy in Berlin (1963)

- Interview mit dem Historiker Ilko-Sascha Kowalczuk
- Interview mit der Ex-Ostbeauftragten der Bundesregierung Iris Gleicke
- Interview mit Egon Krenz II
- Herbst 1989: was bleibt von der friedichen Revolution?
- Allmacht Stasi - ein Mythos

- Film: Bornholmer Strasse
- https://de.wikipedia.org/wiki/Bornholmer_Straße_(Film)
- Harald Jäger
- Interview mit Harald Jäger
- Film: Mielke - Meister der Angst und der Prozess gegen ihn
- Film: Das Leben der Anderen

- Ein neuer Spielfilm zum Jahrestag des Berliner Mauerfalls



Weitere Themen

Russland

- Bei Apple gehört die Krim jetzt zu Russland
- Putin setzt auf Aussenpolitik und vernachlässigt das Innere
- Russland erwägt Verbot von Krypto als Zahlungsmittels Jugend
- Russland eröffnet "Power of Siberia-Pipeline"
- Ermittler wollen Trump in Russlandaffäre Lügen nachweisen
- Ermittler belasten Russland im Fall des MH-17-Abschusses schwer
- Russische Grossspender sollen zugunsten von Boris Johnson in Gefährdungsbericht - genannt sein
- Bekannter russischer Historiker gesteht grausamen Mord an ehemaligen Partnerin
- Britischer Richter wollte russischen Scheidungstourismus unterbinden
- Pompeo warnt Europa vor Bedrohung durch Russland und China
- Deutsche Welle behält Akkreditierung in Moskau

- Schweizer Bundespräsident will enger mit Putin zusammenarbeiten
- "Putin begegnet der Schweiz mit grossem Respekt"
- "Moskau nimmt die Schweiz als ehrliche Maklerin wahr"

- Wie die westlichen Sanktionen von russischen Unternehmern auf der Krim umgangen werden
- Auf der Krim sind nach alle glücklich über die neuen Herren

- Neues Buch von Michail Gorbatschow

- Большой юбилейный концерт Александры Пахмутовой 
- Ансамбль Берёзка - Концерт
- Концерт Воронежского русского народного хора в Москве

- Chruschtschow - der rote Zar (ZDF-history)



Weitere Themen und Links Osteuropa

Albanien
- Starkes Erdbeben in Albanien fordert über 40 Tote
- Auch Schweiz schickte Abklärungsteam
- Regierungschef Edi Rama ist familiär betroffen
- https://de.wikipedia.org/wiki/Erdbeben_in_Albanien_am_26._November_2019
- Albanien als attraktives Tourismusziel

Polen
-
Deutsch-polnischer Volkstrauertag im Deutschen Bundestag
- Woran wird am Volkstrauertag erinnert?
- https://de.wikipedia.org/wiki/Volkstrauertag
- Gespräch mit W. Borodziej
Stasi-Vorwürfe gegen W. Borodziej
- Polen-Länderanalysen Nr. 246: Die Sozialpolitik der PiS
- Polen-Länderanalysen Nr. 245: Literatur und Politik in Polen
- Donald Tusk verzichtet auf Präsidentschaftskandidatur in Polen
- Altersbeschränkungen für Polens Richter verstossen gegen EU-Recht
- Wie Präsident Duda zwei oppositionellen Wissenschaftlern ihren Professorentitel verweigert (poln.)  II  III  IV

Tschechien
-
Hunderttausende Tschechen forderten erneut Rücktritt von Premier Andrej Babiš
- Die tschechoslowakische Wende von 1989 führte zur Teilung

Slowakei
- Slowakei: Neues im Fall Kuciak
- Tourismus droht Natur an Montenegros Küste zu zerstören

Ungarn
-
Budapests Bürgermeister Gergely Karáscony will Viktor Orbán Paroli bieten 

Serbien
-
Handke hatte auch einen jugoslawischen Pass

Weissrussland (Belarus)
-
Lukaschenko-Fraktion erhielt 100 Prozent im neuen Parlament
- Lukaschenko regiert künftig ohne Opposition im Parlament
- Beobachter: Wahl in Weissrussland war undemokratisch
- Weissrussland: Schon lange keine echten Wahlen mehr
- Präsident Lukaschenko kandidiert 2020 erneut
- Absagen an demokratische Illusionen
- Lukaschenko zu Gast in Österreich

Moldawien
-
Sturz der Regierung Moldawiens




Weitere Entwicklung in der US-Ukraine-Affäre

- Trump fordert Enttarnung des Informanten
- Trump-Sohn gibt angeblichen Namen von Whistleblower bekannt
- US-Diplomat erhebt schwere Vorwürfe gegen Trumps Anwalt
- Wie Bolton den Präsidenten in Bedrängnis bringen könnte
- Taylor belastet Trump
- US-Top-Diplomaten belasten Trump schwer
- Pelosi wirft Trump Bestechung vor
- Trumps EU-Botschafter Sondland sagte aus

- Zelenskij geht im Friedensprozess im Donbass (zu) grosse Risiken ein

- Ukrainischer Film über den Maidan (mit. engl. Untertiteln)
- Ukrainischer Film über den Maidan (nur Ukrainisch)

- Ukraine-Länderanalysen Nr. 225: Donbass-Konflikt
- Ukraine-Länderanalysen Nr. 224: Korruption

 

________________________________________________________________________
Impressum:
Unabhängige Schweizer Website, die verschiedenen Themen Osteuropas 
aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Tourismus gewidmet ist.
Gegründet 1997 und mehrmals relaunched.
Webmaster: info@osteuropa.ch  Hosted by Hoststar.ch
osteuropa.ch läuft gemappt auch unter balkan.ch und slavistik.ch 2020.
Hinweis zu den Bildern: Diese stammen aus Wikipedia und sind gemäss der Creative Commons Lizenzen frei wiederverwendbar.